Schwangerschaftsberatung – Beratung für werdende Eltern

Mit einer Schwangerschaft beginnt ein neuer Lebensabschnitt, der neben der Vorfreude auf das Baby auch viele Fragen aufwirft. Jede Frau und jeder Mann kann sich in Fragen der Familienplanung sowie mit allen eine Schwangerschaft berührenden Themen an unsere Beratungsstelle wenden.

Wir informieren Sie über

  • bestehende gesetzliche Leistungen und Hilfen für Familien (z.B. Elterngeld, Kindergeld)
  • soziale und wirtschaftliche Hilfen für Schwangere (z.B. Zuschüsse zur Säuglingsausstattung)
  • rechtliche Regelungen (z.B. Mutterschutz, Elternzeit, Sorgerecht)
  • Angeboten für Schwangere und Familien mit Säuglingen und Kleinkindern in der Region (z.B. Hebammenhilfe, Krabbelgruppen, Kitaplätze)

Wir beraten Sie

  • bei Kinderwunsch
  • bei persönlichen oder die Partnerschaft berührenden Themen
  • zu Fragen der Familienplanung und Empfängnisverhütung
  • zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Wir unterstützen Sie im Kontakt mit Institutionen

  • beim Ausfüllen von Anträgen
  • bei der Durchsetzung von Ansprüchen

Wir sind auch für Sie da

  • vor, während und nach pränataler Diagnostik
  • in Krisen nach der Geburt
  • wenn eine Schwangerschaft mit einer Fehlgeburt oder Totgeburt endet
  • wenn Sie Gesprächsbedarf nach einem Schwangerschaftsabbruch haben

Das Beratungsangebot umfasst zu dem die Zeit nach der Geburt bis zum 3. Lebensjahr des Kindes.

Arbeitsweise der Schwangerschaftsberatung

Sie können zu uns gerne alleine oder auch in Begleitung Ihres Partners/Ihrer Partnerin oder einer anderen vertrauten Person zur Beratung kommen.

Ob ein Gespräch, oder mehrere Termine – die Beratung ist für Sie kostenfrei.

Die Inhalte der Beratung werden vertraulich behandelt, alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Beratungsstelle unterliegen der Schweigepflicht.

Die Schwangerschaftsberatung steht allen Frauen und Männern offen, unabhängig von ihrem Wohnort, ihrer Konfession und ihrem kulturellen Hintergrund.

Schwangerschaftskonfliktberatung

Eine ungeplante Schwangerschaft kann sehr verunsichernd sein. Wir beraten, informieren und unterstützen Sie gerne in allen Fragen.

Als staatlich anerkannte Stelle bieten wir Frauen und Mädchen (und ihren Partnern oder Begleitpersonen) Hilfe im Entscheidungskonflikt für oder gegen das Fortsetzen einer Schwangerschaft. Sie erhalten bei uns auch die für einen Schwangerschaftsabbruch gesetzlich vorgeschriebene Beratungsbescheinigung.

Arbeitsweise der Schwangerschaftskonfliktberatung

Die FEB Schwangerschaftskonfliktberatungsstelle der Diakonie im Evangelischen Kirchenkreis Halle ist eine nach § 9 SchKG anerkannte Beratungsstelle. Sie ist zum Ausstellen einer für einen Schwangerschaftsabbruch nach dem Gesetz notwendigen Beratungsbescheinigung berechtigt.

Die Beratung ist kostenfrei, unterliegt der Schweigepflicht und kann auf Wunsch auch anonym erfolgen. Sie können sich unabhängig von Ihrem Wohnort, Ihrer Konfession und Ihrem kulturellen Hintergrund an uns wenden.

Die Beraterin/der Berater führt die Beratung ergebnisoffen. Die Entscheidung trifft die Frau/das Paar.

In der Beratung werden sowohl Informationen über alle Fragen angeboten, die im Zusammenhang mit einer Fortsetzung der Schwangerschaft stehen, als auch für einen möglichen Schwangerschaftsabbruch wichtig sind (z.B. Methoden, Kosten, Fachärzte/Krankenhäuser der Region).

Fristen

In Deutschland ist ein straffreier Schwangerschaftsabbruch nach der Beratungsregelung bis zur 12. Schwangerschaftswoche nach der Empfängnis möglich.

Zwischen einer Schwangerschaftskonfliktberatung in einer anerkannten Beratungsstelle und der Durchführung eines Schwangerschaftsabbruchs ist eine Bedenkzeit von drei Tagen vorgeschrieben.

Ein medikamentöser Abbruch der Schwangerschaft mit Mifepreston darf in Deutschland nur bis zum Ende der siebten Woche nach der Empfängnis erfolgen, danach besteht noch bis zur 12. Woche die Möglichkeit eines chirurgischen Schwangerschaftsabbruchs.

Kontakt

Familien- und Erziehungsberatungstelle
Martin-Luther-Straße 9
33790 Halle (Westf.)

Unser Team

Evelyn Oberwahrenbrock

Dipl. Psychologin, Leitung der FEB
05201 / 18470
feb@diakonie-halle.de


Information und Anmeldung

  • Mo. – Do.:
    9.00 – 12.00 Uhr und 
    14.00 – 16.30 Uhr
  • Fr.:
    9.00 – 13.00 Uhr
  • Termine nach Vereinbarung, auch außerhalb der Öffnungszeiten.

Den Flyer der FEB Ev. Familien- und Erziehungsberatungsstelle mit einem Klick als PDF downloaden.